Bleaching

Strahlend weiße Zähne sind ein Schönheitsideal und es wird als äußerst ästhetisch empfunden ein „helles“ Lächeln zu haben. Die meisten Menschen empfinden allerdings ihre Zahnfarbe als zu dunkel oder zu gelblich. Das kann mehrere Ursachen haben.
Die natürliche Zahnfarbe wird zum einen im Laufe des Lebens dunkler, zum anderen können Genussmittel wie Nikotin, Rotwein oder Koffein, die sich im Kristallgefüge des Zahnschmelzes ablagern oder manche Medikamente für ein Dunklerwerden der Zähne verantwortlich sein.
Hier kann ein Professionelles Aufhellen der Zähne helfen.

Zähne lassen sich mit folgenden Methoden aufhellen:
Unter externem Bleichen oder „In Office Bleaching“ versteht man das Aufhellen von dunklen Zähnen durch Aufbringen eines hochprozentigen Bleichmittels von Außen auf die Zahnoberfläche mit anschließender Lichtaktivierung. Dies findet durch den Zahnarzt in der Praxis statt.
Der Patient geht nach ca. einer Stunde mit deutlich helleren Zähnen nach Hause.

Beim „Home Bleaching“ wird im Vorfeld eine dünne Kunststoffschiene individuell für den Patienten hergestellt. Zu Hause versieht der Patient nun die Schiene mit einem Bleichmittel, das der Zahnarzt ihm zuvor mitgegeben hat. Die Schiene wird nun stundenweise oder über Nacht getragen. Nach einigen Tagen werden die Zähne heller.
Je nachdem, welche Helligkeit Sie erzielen möchten, kann die Behandlung zwei bis drei Wochen dauern.

Unter internen Bleichen verstehz man das Aufhellen von einzelnen marktoten Zähnen. Nach einer Wurzelkanalbehandlung färben sich Zähne im Laufe der Zeit oft dunkel, da sie nicht mehr vom Körper versorgt werden. Hier wird ein Bleichmittel in den Zahn gegeben und mit einer Übergangsfüllung verschlossen. Nach ca. 8 Tagen wird das Mittel gewechselt.
In der Regel sind 3-5 Sitzungen nötig um den gewünschten Farbton zu erreichen.

Vor jeder Zahnaufhellung muss eine professionelle Zahnreinigung stattfinden, um die Zähne von Belägen zu befreien, die das Ergebnis beeinträchtigen könnten.
Bleaching ist in der Regel gut verträglich und völlig risikoarm. Man muss jedoch bedenken, dass Kronen, Brücken und Prothesen nicht mit aufgehellt werden.

Für eine individuelle Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.